"HIV - Ein Thema in der Truppe" - Ein Artikel im Bundeswehr Magazin

foto: krockenmitte | photocase.de

Menschen mit HIV, die im Gesundheitswesen tätig sind, können mit der Offenlegung ihres HIV-Status konfrontiert werden: Sei es, dass HIV-Tests im Bewerbungsverfahren oder bei betriebsärztlichen Untersuchungen "angeboten" werden, dass sie Gesundheitszeugnisse vorlegen müssen, die die "Freiheit von ansteckenden Erkrankungen" attestieren oder Zusatzvereinbarungen zum Arbeitsvertrag unterschreiben sollen, die sie verpflichten, Infektionserkrankungen ihren Vorgesetzten und den Arbeitgeber*innen mitzuteilen. Rechtsanwalt Jacob Hösl beantwortet im Interview einige Fragen aus der aktuellen Beratungspraxis. Das gesamte Interview findest du unter hiv-diskriminierung.de.

Print  
  Kontakt
Gefördert durch: